Gemeinde Weingarten Baden Grüne Landkreis Karlsruhe

Unsere Themen

Die Zukunft unserer Schule

Blenden wir zunächst zurück:

Im Jahr 2008 hatte die Turmbergschule Weingarten ca. 500 Schülerinnen und Schüler, die Prognose für die folgenden Jahre lautete: Geburtenrückgang, folglich weniger Kinder im Kindergarten und in den Kitas, folglich weniger Schulkinder. Im Vertrauen auf diese Prognose entschied der damalige Gemeinderat, die bisher als Klassenzimmer genutzten Räume im sogenannten E-Bau umzubauen und als Mensa sowohl für den Hort als auch für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe der Turmbergschule zur Verfügung zu stellen.

(mehr …)

Jung und Alt

Unser Jugendzentrum leistet in Betreuung und Weiterentwicklung unserer Jugend vorbildliche Arbeit und hat die Unterstützung durch die Gemeinde voll und ganz verdient. Es ist inzwischen sehr gut ins Gemeindeleben integriert.

Die sehr positiven Entwicklungen des Jugendzentrums und der Schulsozialarbeit zeigen aber auch deutlich, dass neben dem nötigen Geld, das große Engagement und ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen der Jugendzentrums-Mitarbeiter die wesentlichen Faktoren sind, die gesteckten Ziele zu erreichen.

(mehr …)

Flucht und Migration

Über 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht, weil in den Heimatländern Krieg herrscht, Konflikte brodeln oder die wirtschaftliche Entwicklung dem Einzelnen keine andere Chance lässt. Etwa 80% der Menschen suchen Schutz in anderen Teilen ihres Landes (intern Vertriebene) oder in der Heimatregion, also den Nachbarländern des Herkunftslandes.

Ernteverluste, Wassermangel, Hitze und Überschwemmungen werden besonders in den südlichen Ländern die Lebensverhältnisse deutlich erschweren. Und auch für die nördlichen Industriestaaten wird die klimabedingte Migration und Flucht aus dem globalen Süden in den nächsten Jahren wachsende Herausforderungen und Probleme nach sich ziehen.

(mehr …)

Jugendbeteiligung – eine gesamtgesellschaftliche Zukunftsaufgabe

Im Zuge der Änderung der Landesverfassung Baden-Württembergs ist Kinder- und Jugendbeteiligung als klares Ziel definiert worden. Dieses findet sich im §41a der Gemeindeordnung. Zitat: „Die Gemeinde soll Kinder und muss Jugendliche bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen. Dafür sind von der Gemeinde geeignete Beteiligungsverfahren zu entwickeln.“ In der Begründung der vier Landtagsfraktionen heißt es, Kinder und Jugendliche sollen, Zitat: „alters- und entwicklungsgemäß in allen Angelegenheiten, die sie betreffen, angemessen beteiligt werden, so wie dies auch in § 12 der UN-Kinderrechtskonvention vorgesehen ist. Der Staat berücksichtigt dies bei allen Entscheidungen, die Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche haben.“ Auch im § 8 I VIII Sozialgesetzbuch (SGB) ist Jugendbeteiligung ausdrücklich vorgesehen.

(mehr …)

Grüner Landkreis Karlsruhe

Während die meisten die Aufgaben der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates weitgehend kennen, sind die Aufgaben des Kreises vielen nicht so bewusst. Im Folgenden sollen deshalb die wichtigsten Gebiete, über die die Kreisräte zu entscheiden haben, hier kurz dargestellt sowie die Position, die wir GRÜNE hierzu haben, aufgezeigt werden.

Mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag des Landkreises Karlsruhe stehen die GRÜNEN für eine ökologische und soziale Politik vor unserer Haustür.

(mehr …)